Nichts ist ärgerlicher, wenn sich Interessenten für dein Webinar anmelden, dann aber nicht daran teilnehmen. Deswegen bekommst du meine 9 Tipps, wie du die Teilnahmequote von Webinaren erhöhen kannst. Du kannst dir das Trainings-Video jetzt auf hier kostenlos ansehen.

 

Datenschutzhinweis: Dieses Video wird von Youtube bereitgestellt. Erst wenn du auf den “Play-Button” klickst und das Video abgespielt wird, werden Daten (wie z.B. deine IP) an Youtube übermittelt.

 

 

Du hast jetzt nicht so viel Zeit und möchtest dennoch von den 9 Tipps in Zukunft profitieren?

Kein Problem. Du bekommst die wichtigsten Punkte in unserer Facebook-Gruppe auch als PDF-Zusammenfassung. Den größten Mehrwert hast du, wenn du dir jetzt das PDF holst, es öffnest oder sogar ausdruckst und dir dann das Video ansiehst.

 

9 Tipps, wie du die Teilnahmequote von Webinaren erhöhen kannst, oft um mehr als 50%!.

Tipp #1: Design und Inhalt auf der Danke-Seite nach der Anmeldung

  • Design: kurz und knackig
  • Inhalt (am besten in einem 60-Sek.-Video):
    • Bedanke dich für die Anmeldung
    • Fordere auf, den Termin in den Kalender einzutragen
    • Biete LINKS zum Eintragen in Google, iCal etc. an

 

Tipp #2: Das Webinar mit Erinnerungs-E-Mails nachverkaufen

  • 4-5 Erinnerungs-E-Mails senden
  • vordergründiges Ziel: an den Termin „erinnern“
  • eigentliches Ziel: das Webinar weiter zu bewerben

 

Tipp #3: Arbeitsblatt zum Webinar zusenden

  • Am besten ein Arbeitsblatt für das Webinar zum Ausdrucken ALTERNATIV
  • PDF mit Fragen zusenden, die ich der Teilnehmer „zur Klärung“ vorab beantworten soll

 

Tipp #4: BONUS für die TEILNEHMER ausloben

  • schon VOR dem Webinar einen Bonus für die TEILNAHME versprechen
  • der Bonus muss zum Webinarthema passen!

 

Tipp #5: Testimonials einsetzen

  • Social Proof ist ein mächtiges Instrument
  • auf der Landingpage und in einer der Erinnerungs-E-Mails einsetzen

 

Tipp #6: Verknappung („scarcity“) einsetzen

  • Knappheit ist ein mächtiges Instrument
  • auf der Landingpage und in den Erinnerungs-E-Mails einsetzen

 

Tipp #7: Die richtigen Termine anbieten

  • das mag banal klingen…ist es aber nicht!
  • für ein LIVE-Webinar: wann hat deine Zielgruppe Zeit?
  • für ein automatisiertes Webinar
    • nicht zu viele Termine anbieten
    • nicht mehr als 2 Termine an einem Tag

 

Tipp #8: Auf FB LIVE erinnern

  • am Tag des LIVE-Webinars auf Facebook „LIVE gehen“ und an den Termin erinnern
  • vielleicht bekommst du noch neue Anmeldungen, wenn du den Link zur Anmeldung postest

 

Tipp #9: KEIN Replay anbieten bei automatisierten Webinaren!

  • an Teilnehmer ist das OK, vielleicht sogar als Bonus
  • an NICHT-Teilnehmer ist das NICHT zu empfehlen
  • Bei LIVE-Webinaren kann das anders sein! Hier kann ein Replay Sinn machen, WENN es auch nur für eine begrenzte Zeit verfügbar ist (du erinnerst dich an Tipp #6 😉 )

 

Viel Erfolg!

PS: Die anderen Lektionen zum Thema ‘Webinare’ findest du hier.

 

Tritt unserer Community bei und lerne, wie du dein Wissen erfolgreich online vermarktest und verkaufst

 

  • Lerne Webinar Marketing zu verstehen und selbst erfolgreich anzuwenden
  • Profitiere von Tipps und Strategien und tausche dich mit Gleichgesinnten dazu aus
  • Bleibe somit immer auf dem neuesten Stand
Jetzt Teil der Gemeinschaft werden

 

 

PS: Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch machen. (Walt Disney)